Seidenstraße: Mit Planierraupen auf Wirtschaftsförderung

 Die Ziele Chinas
Die Seidenstraßen-Initiative OBOR, die von Staatschef Xi Jinping vorangetrieben wird, soll die Volksrepublik China aus der Wachstums-Krise führen und den Einfluss des Reichs der Mitte in der Welt stärken. | Foto: William Potter, Fotolia

Eine Auseinandersetzung um die künftige Richtung der chinesischen Wirtschaftspolitik treibt die Führung des Landes um. Präsident Xi Jinping scheint dabei weiter an Einfluss zu gewinnen. Sein Hauptaugenmerk legt er bisher indes nicht auf den Abbau der hohen Schulden, sondern auf eine moderne Version der Seidenstraße. Mithilfe großer Infrastrukturvorhaben in über 60 Staaten hofft er, der Volksrepublik China eine bessere Anbindung an Europa und Zugang zu neuen Märkten zu verschaffen.

Hier klicken und Artikel lesen.