blogistic.net: Die neue Business- und Wissensplattform für die DACH-Region

UPS in Köln
Mit blogistic.net sollen Marketer in der DACH-Region künftig abheben. (Foto: UPS)

Die neue Business- und Wissensplattform für die DACH-Region rund um die Querschnittsfunktion der Wirtschaft, die Logistik, ist seit letzter Woche online: blogistic.net. Damit reagiert der Wiener RS Verlag auf die disruptiven Marktveränderungen und setzt eine neue Benchmark in der Marktkommunikation. Denn hier finden Interessenten informativen Highend-Content mit durchrecherchierten Stories, spannenden Interviews, Reportagen und Tests aus der großen Welt der Logistik.

Plattform für LeserInnen
Der Print-Markt ist wegen der Digitalisierung disruptiven Veränderungen unterworfen. Darum hat der Wiener RS Verlag reagiert und bringt nun blogistic.net auf den Markt. blogistic.net ist als Busienss- und Wissenplattform für die DACH-Region rund um die Querschnittsfunktion der Wirtschaft, die Logistik, positioniert. Ziel ist es, Interessierten ein Inforamtions- und Rechercheplattform zu bieten, die einen hohen informativen Nutzen bringt. "Daher finden sich hier ausschließlich durchrecherchierte Stories und Casestudies ebenso wie Interviews, Round Tables bis hin zu Staplertests", erklärt Hans-Joachim Schlobach, Geschäftsführer des RS Verlags den Nutzen für die Rezipienten. Die Stories haben Exklusiv-Charakter und sind der Objektivität verpflichtet. "Wir betreiben klassischen Service-Journalismus, der sich stark an den Informationsbedürfnissen der Leserinnen und Leser orientiert. Diese reichen von Geschäftsführern über Betriebsleiter und Finanzverantwortliche bis hin zu strategischen Einkäufern sowie Wissenschaftler und Studenten", so H. Schlobach weiter. Darum wird der RS Verlag sein Archiv an Top-Stories der letzten fünf Jahre öffnen und dieses Schritt für Schritt in blogsitic.net migrieren. Rund 400 Stories, Interviews, Round Tables usw. wurden beispielsweise für das Wirtschaftsmagazin BUSINESS+LOGISTIC produziert - und wöchentlich kommen bis zu zwei hinzu. "Gleichzeitig sind Wissenschaft, Organisationen und Unternehmen eingeladen, uns ihre Fachbeiträge und Artikel zur Verfügung zu stellen, die wir gerne hier publizieren werden. Diese müssen allerdings zwei Kriterien erfüllen: Objektivität und Exklusivität", verdeutlicht H. Schlobach im Gespräch.

Hoher Nutzen für Marketer
Für Marketer ergibt sich daraus ein hoher Nutzen, denn es ist zu erwarten, dass die Relevanz von blogistic.net steigt, je länger diese Online ist. Dadurch werden Artikel ihrer Unternehmen  wegen ihrer Exklusivität  in Suchmaschinen im Laufe der Zeit immer höher nach oben gereiht. H. Schlobach sagt dazu: "Daraus ergeben sich für Marketer völlig neue kommerzielle Kommunikationskonzepte, die wir gerne mit diesen Ausarbeiten werden,insbesondere in Kombination mit unserem Flaggschiff BUSINESS+LOGISTIC. Denn Marketer, die gut mit uns in BUSINESS+LOGISTIC zusammen arbeiten, bekommen in blogistic.net einen hervorragenden Support und können so ihre Reichweite entscheidend verbessern." 

Beispiel "Testatlas"
Beispielhaft für diesen neuen WEg der Marktkommunikation ist der Testatlas auf blogistic.net. Interessenten finden über 40 IFOY-getestete Geräte und Lösungen aus der Stapler- & Intralogistikwelt. Dabei testet Hans-Joachim Schlobach, Herausgeber und Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins BUSINESS+LOGISTIC, jährlich Premium-Lösungen aus der Intralogistikwelt, gemeinsam mit 27 Journalisten aus 16 Ländern und dem Fraunhofer IML in Dortmund.

IFOY-Award: Der Objektivität verpflichtet
Der IFOY-Award gilt als der Oscar unter den unzähligen Intralogitikawards in der Welt. Zurecht, denn dieser wird nur dem Sieger unter der den Geräten und Lösungen aus der Stapler- und Intralogisikwelt, welche erst ein umfassendes Nominierungsverfahren überstanden und einen harten Testlauf durchlaufen haben. Auf diesen Test haben sich die führenden OEMs aus der Staplerwelt im Rahmen des VDMA (Verband der Deutschen Maschinen und Anlagenbauer) nach langwierigen Diskussionen geeinigt, bei dem es vor allem um die Objektivierung ging. Das Ergebnis ist ein Test- und Awardverfahren, das nicht manipulierbar ist. Garantiert wird dies zusätzlich von einer 27-köpfigen Jury aus 16 Ländern, welche nach einer einwöchigen Testphase die Awardgewinner in einem anonymen Online-Voting küren. 

Testatlas: Die Kaufunterstützung für Entscheider
Für die Anwender von Staplern und Intralogistiklösungen bietet der IFOY-Award jedoch das weltweit einzige vergleichbare Testverfahren, das sich einerseits an den technischen Fakten orientiert, jedoch andererseits die Innovation des jeweiligen Testgeräts beurteilt. Unterstützt wird die Jury dabei vor allem vom Fraunhofer IML in Dortmund, dessen Leiter, Prof. Michael ten Hompel, über Jahrzehnte Erfahrung bei der Entwicklung von Intralogistiklösungen mit bringt. Somit sind sämtliche von der IFOY-Jury getesteten Geräte absolute Premium-Geräte mit wegweisenden technologischen Innovationen. Die vollständigen Tests samt Datenblättern der Stapler und Flurförderzeuge stellt nun der RS Verlag auf seiner neuen Business- und Wissensplattform blogistic.net allen Interessenten zur im Bereich "Testatlas" zur Verfügung. Damit haben Anwender eine optimale Unterstützung für die Investition in ihre Intralogistik.