RS VERLAG: 3-D-Show auf der LogiMAT

(Foto: Rainer Sturm/www.pixelio.de)
(Foto: Rainer Sturm/www.pixelio.de)

15.02.2015, Wien: Mit dem mobilen 3-D-Filmstudio will der RS Verlag neue Perspektiven in der B2B-Kommunikation schaffen.  Wie das funktioniert, sehen Sie auf unserem Stand auf der LogiMAT vom 8.-10. März in Stuttgart (Halle 1, Stand 1D70). Wofür solche Kommunikationslösungen benötigt werden, darüber diskutiert eine hochkarätige Runde im Rahmen der Messe am 8. März von 14:30-16:00 Uhr in der Halle 3, Forum B.

Sie wollen sich Ihren Business-Kunden professionell präsentieren? Sie wollen Ihre Servicetechniker in Echtzeit bei ihrer Arbeit mit bewegten Bildern unterstützen? Dann drehen Sie doch Ihr eigenes Video im mobilen 3-D-Filmstudio unseres Partners Mastersolution AG, das wir auf dem Stand des RS Verlags, Halle 1, Stand 1D70. Sie werden sehen: Es ist unkomplizierter als Sie dachten. Wir bitten um Anmeldung bei Kollegin Mag. Manuela Dressel, mailto:md@journalismus.at 

Service 4.0: Globale Strategien dringend gesucht
Wofür solche Kommunikationslösungen benötigt werden, darüber diskutiert eine hochkarätige Runde im Rahmen der Messe am 8. März von 14:30-16:00 Uhr in der Halle 3, Forum B. Hier geht es um Wege, wie mittelständische Hightech-Unternehmen globale Service-Organisationen im Zeitalter der Digitalisierung kostengünstig aufbauen können. Es moderiert Hans-Joachim Schlobach, Herausgeber und Chefredakteur BUSINESS+LOGISTIC.

Deutschland und Österreich leben vom Export. 60 Prozent der Industrieproduktion werden dabei exportiert. 30 Prozent des Exportumsatzes sind dabei After Sales und Services, Tendenz steigend. Service und After Sales werden somit zunehmend zur USP (Unique Selling Proposition). Wie mittelständische Hightech-Unternehmen globale Serviceorganisationen aufbauen und dem globalen Fachkräftemangel begegnen können, darüber diskutiert eine hochkarätige Runde. Ein zentrales Element sind dabei hochwertige Kommunikationslösungen. Sie bieten in Zeiten der Digitalisierung und Industrie 4.0 das Rückgrat moderner Service-Strukturen von Unternehmen.

Diskussionsteilnehmer:

  • Herr Bergeles: Service Development Manager Knapp AG und Vorstandsmitglied Service Cluster Styria
  • Herr Ehrenhöfer: Senior Business Consultant bei Pidas, Vorstandsmitglied Service Cluster Styria
  • Herr Dr. Koch: Geschäftsführer Dürr Dental AG
  • Tino Barth: Medienspezialist Mastersolution AG
  • Infineon: Noch nicht klar, wer kommt, aber Zusage. Wahrscheinlich Leiter der Forschungsabteilung.