BLG: Bremerhaven Nummer 1

Das Rekordfahrzeug auf dem Weg nach Peking (Foto: BLG)

09.01.2012; Bremen: Am 27. Dezember 2011 wurde am BLG AutoTerminal Bremerhaven der 2-millionste Pkw in diesem Jahr umgeschlagen. Damit konnten am Standort Bremerhaven nicht nur die Rekordwerte der Jahre 2007 und 2008 wieder erreicht werden, sondern auch Zeebrügge als Automobilumschlagshafen überholt und vorerst auf Platz 2 verdrängt werden.

Die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise wurden deutlich schneller überwunden als erwartet. 2009 war der Umschlag auf 1,2 Millionen Fahrzeuge zurückgefallen. Ein anhaltendes Wachstum der Exporte seit 2010 hat dafür gesorgt, dass die 2-Millionen-Rekordmarke wieder erreicht werden konnte. Aber auch der Import hat im Jahr 2011 zugelegt. Insgesamt verzeichnet die BLG eine Steigerung im Automobilumschlag in Bremerhaven von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zum Exportwachstum haben alle drei wesentlichen Kunden des AutoTerminals beigetragen: Daimler, BMW und die Volkswagen-Gruppe. Die Hauptzielmärkte Nordamerika, der Mittlere Osten, Russland, Korea und insbesondere China haben sich alle positiv entwickelt. Das Rekordfahrzeug konnte am Morgen an Bord der Morning Christina der koreanischen Autoreederei Eukor verladen werden. Es handelte sich dabei um einen Audi Q7 aus der Produktion im slowakischen Bratislava, der mit einem Ganzzug der BLG-Tochter BLG AutoRail nach Bremerhaven transportiert worden war.